Sie sind nicht angemeldet.

Navigation

Noch kein Mitglied?

Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Unterstütze Uns

P1-Donation

P1-Amazon

Sponsoren

schubert

actoracer

racingdivas

P1-Netzwerk

YOUTUBE

FACEBOOK

TWITTER

STEAM

P1GT Series Liga rF2

P1vGTM Series iRacing

Partner

kpr


RaceRoom

WSVR

speedmaniacs


Regelwerk iRacing

Hier findet ihr unser Regelwerk für iRacing

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: P1-Gaming Simracing . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Regel-, Verhaltens- und Strafenkatalog des P1-Gaming e.V. für iRacing

Regelkatalog

Dieses Regelwerk ist für alle Mitglieder von P1-Gaming e.V. gültig. Jedes Mitglied ist verpflichtet dieses zu Lesen. Falls es als ganzes oder Teile davon nicht verstanden werden, ist jeder verpflichtet sich an die Mitglieder der Redaktion/Orga zu wenden. Meldet sich ein Mitglied nicht bei der Redaktion gilt das Regelwerk als verstanden und akzeptiert.

1. Teilnahmevoraussetzungen

1.1 Probezeit
Die Redaktion behält sich vor Teilnehmer unter Probezeit zu stellen. Jede Auffälligkeit während der Probezeit kann zum sofortigen Ausschluss führen.

1.2 Mindestalter
Um aktiv an Angeboten von P1-Gaming teilzunehmen gilt ein Mindestalter von 16 Jahren. Ausnahmen hierzu sind nur nach sorgfältiger Prüfung durch die Redaktion/Orga möglich.

1.3 Legalität
Es sind ausschliesslich Legal erworbene Programme und Spiele erlaubt um an den Angeboten von P1-Gaming e.V. teilzunehmen.

1.4 Kommunikation
Ohne Teamspeak 3 und ein Funktionierendes Headset bzw. Mikro ist die Teilnahme an Ligen und Events von P1-Gaming e.V. nicht gestattet.

1.5 Namensgebung
Wer an den Ligen und/oder Events von P1-Gaming e.V. teilnehmen möchte, muss sich mit realem Namen anmelden und die Namensgebung muss im Forum, Teamspeak und dem jeweiligen Programm gleich sein. Ingame dürfen im Namen keine Umlaute oder Sonderzeichen sein. Im Forum, Teamspeak sowie in den jeweiligen Programmen dürfen keine Beleidigenden, Rassistischen oder Anstößigen Begriffe oder Teilbegriffe verwendet werden. Der Teamname darf nicht mehr als 32 Zeichen haben, da er sonst nicht Richtig im TV Overlay angezeigt wird.

1.6 Austattung
An allen Angeboten die für den PC gelten, darf nur mit Lenkrad und Pedalen angetreten werden.

2. Verhaltensregeln

Im Allgemeinen ist immer und zu jeder Zeit ein respektvoller, zivilisierter Umgang miteinander zu pflegen.

2.1 Forum
Bei Posts und Threads im Forum die beleidigende, rassistische oder anstößige Inhalte umfassen behält sich die Redaktion, sowie im Auftrag Administratoren und Moderatoren, das Recht vor diese ohne Angabe von Gründen dem Poster oder Threadstarter gegenüber zu löschen oder zu schliessen.

2.2 Teamspeak
Die Redaktion/Orga, sowie im Auftrag Administratoren und Moderatoren, behält sich das Recht vor nicht-Mitglieder von P1-Gaming e.V. jederzeit ohne Angabe von Gründen vom Server Kicken und/oder Bannen zu dürfen. Mitglieder von P1-Gaming e.V. können bei Fehlverhalten( Beleidigung, rassistische oder anstößige Äusserungen, Missbrauch des Teamspeak Servers zu Illegalen Zwecken etc.) geKicked und/oder gebannt werden.

2.3 Datenaustausch
Soweit nicht anders besprochen, darf zum Austausch von Dateien im TS ausschliesslich der Channel "Dateiuploads" genutzt werden und so übertragene Dateien sind sobald sie nicht mehr gebraucht werden zu löschen.

3. Allgemeine Veranstaltungsregeln

Dies sind immer gültige Regeln die bei jedem Event und jeder Liga die P1-Gaming e.V. veranstaltet gelten. Zusätzliche Regeln werden in der Information im Forum zu den jeweiligen Veranstaltungen veröffentlicht und gelten mit der Anmeldung zu einer Veranstaltung als verstanden und akzeptiert.

3.1 Eigeninitiative
Jeder Teilnehmer ist selbst dafür verantwortlich das seine Hardware und/oder Software funktioniert. Veranstaltungen werden nicht auf Grund von am Renntag erkannten Problemen einzelner verzögert, stellt also sicher das ihr schon vorher testet ob alles läuft.

3.2 Fahrerbriefing
Wärend des Briefings ist Fahrverbot. Am jeweiligen Renntag findet kurz vor Beginn jeder Veranstaltung ein Briefing statt in dem nochmal auf etwaige Änderungen oder Besonderheiten eingegangen wird und es die Möglichkeit gibt Fragen zu stellen. Die Teilnahme am Briefing ist Pflicht und wer selbiges versäumt erhält keine Startfreigabe.

3.3 ESC-Tasten Regel
Im Qualifying darf man nichtmehr aus der Box fahren wenn an einer anderen Stelle als dem eigenen Boxenplatz die ESC-Taste gedrückt wird. Im Rennen darf mit der ESC Taste in die Box gesprungen werden . In allen anderen Sessions gilt diese Regel nicht.

3.4 Disconnects
Bei Verbindungsabbrüchen darf der Server jederzeit wieder betreten werden, jedoch kann im Qualifying nicht mehr gefahren werden. Bei Verbindungsabbrüchen im Rennen kann man weiterfahren. Man Startet dann wieder mit frischen Reifen aus der Box. Teilnehmer haben keinen Anspruch auf, bis zum Disconnect erzielte Zeiten, oder Positionen, die nicht unmittelbar vom Programm gespeichert werden.

3.5 Neustarts
Bei technischen Problemen einzelner erfolgen grundsätzlich keine Neustart.

3.6 Flashlight
Die lichthupe ist grundsetzlich erlaubt.

3.7 Interviews
Nach dem Rennen werden die Fahrer auf Platz 1,2 und 3 von den Kommentatoren zum Interview gebeten. Dies ist keine Pflicht jedoch erwünscht.

4. Verhalten auf der Strecke

4.1 Abkürzen
Es müssen sich immer zwei Reifen einer Fahrzeugseite auf der Strecke befinden, wobei ein eventuell vorhandener Curb nicht zur Strecke gehört.

4.2 Rauchende Motoren
Im Qualifying und im Rennen sind rauchende Motoren nicht erlaubt. Es muss sofort die Box angefahren werden und die Kühlung entsprechend größer gestellt werden. Zuwiederhandlung wird nachträglich bestraft.

4.3 Qualifying
Fahrern, die sich im Qualifying auf einer schnellen Runde befinden, ist grundsätzlich immer freie Fahrt einzuräumen, es sei denn, man befindet sich selbst auf einer schnellen Runde. Angriffe und Überholvorgänge oder -Versuche unter Fahrern, die sich auf einer schnellen Runde befinden, sind nicht gestattet.

4.4 Überholen
Sind die Vorderräder des überholenden Fahrzeugs auf Höhe der Seitentür des verteidigenden Fahrzeugs gelten beide als gleichberechtigt für die nächste Kurve. Überraschungsmanöver, wie sehr spätes hereinbremsen sind zwar gestattet, jedoch hat der Angreifer die Verantwortung seine Linie zu halten.

4.5 Verteidigen
Nach jeder Kurve ist ein Linienwechsel gestattet. Die so freigewordene Linie darf vom Verteidiger erst wieder befahren werden wenn absolut klar ist das kein Angriff möglich ist.

4.6 Einführungsrunde
Das Saftycar gibt das Tempo vor. Abruptes Beschleunigen und Bremsen sowie überholen ist verboten, ausser es gab einen Unfall auf der Strecke. Verunfallte Fahrer dürfen mit besonderer Vorsicht wieder auf ihren Platz zurückfahren.

4.7 Startübungen
Startübungen sind Im Training oder Warmup zu jeder Zeit erlaubt, jedoch nur auf der Start-Ziel Geraden, abseits der Ideallinie, oder am Ausgang der Boxengasse solange dadurch niemand behindert wird.

4.8 Verhalten in der Boxengasse
Fahrer die an ihrem Boxenplatz stehn müssen Fahrern welche die Fahrspur der Box befahren Vorfahrt einräumen. Überholen in der Boxengasse ist Verboten. Bei der Ausfahrt aus der Box haben Fahrzeuge auf der Strecke Vorrang beim befahren der Ideallinie. Bei Ein- und Ausfahrt der Box dürfen die Boxenlinien nicht überfahren werden.

4.9 Überrundungen
Beim Überrunden hat der Überrundete möglichst auf einer Geraden die Ideallinie zu verlassen und gegebenenfalls seine Geschwindigkeit so zu verlangsamen, dass der Überrundende ihn ohne Probleme schnellstmöglich überholen kann. Überrundete Fahrer dürfen den vor ihnen liegenden Fahrer nicht angreifen, wenn dieser eine oder mehr Runden Vorsprung hat, es sei denn, der Vordermann gibt durch ein eindeutiges Signal (Verlassen der Ideallinie, Drosseln der Geschwindigkeit o.ä.) zu verstehen, dass er von dem Überrundeten überholt werden möchte.

4.10 Wieder einordnen nach Unfall oder verlassen der Strecke
Bei einem Unfall, Dreher oder Verlassen der Strecke hat der betreffende Fahrer dafür Sorge zu tragen, dass  er andere nicht behindert, wenn er sich wieder ins Rennen eingliedern will. Verursacht ein Fahrer den Dreher oder Unfall eines anderen Fahrers oder hat er einen anderen Fahrer von der Strecke abgedrängt, gilt ausdrücklich kein sog. "Gentlemen Agreement" (Warten auf den anderen Fahrer). Verunfallte, beschädigte oder durch technischen Defekt bzw. Spritmangel ausgefallene Fahrzeuge haben unverzüglich die Strecke zu räumen, bzw. abseits der Ideallinie die Box anzusteuern. Sollte eine Weiterfahrt aus eigener Kraft nicht mehr möglich sein, muss das Rennen durch sofortiges Drücken der ESC-Taste beendet werden.  Beschädigte Fahrzeuge deren Fahrverhalten in hohem Maße (abgerissene Flügel, Bremsschäden etc.) beeinträchtigt sind, haben unverzüglich die Box anzusteuern und den Schaden beheben zu lassen. Sollte der Schaden irreparabel und ein sicheres Fahren nicht mehr möglich sein, so ist das Rennen zur Sicherheit der anderen Fahrer innerhalb der nächsten 3 Runden aufzugeben, geschieht dies nicht, so erfolgt die Disqualifikation.

4.11 Teamorder
Teamorder Zwischen Teams ist Verboten.

4.12 Chat und Teamspeak
Das Chatten und Sprechen während Qualifying- und Rennsessions ist verboten. Während allen anderen Sessions ist es erlaubt. Davon ausgenommen ist das Sprechen im jeweiligen Teamchannel des eigenen Teams sowie für Mitglieder der Rennleitung.


5. Vergehen und Proteste

5.1 Zeit für Meldungen und Ankündigungen
Beschwerden sind frühestens 24 Stunden nach dem Rennen und spätestens 3 Tage nach dem Rennen an die Jury zu melden. Auswertungen der Jury werden bis spätestens 1 Tag vor dem nächsten Rennen veröffentlicht.

5.2 Automatische Prüfung der Jury
Die Jury prüft nur Meldungen.Dazu muss das Juryformular auf der Homepage links in der Navigation unter der jeweiligen Serie benutzt werden.

5.3 Wie wird gemeldet
Meldungen an die Jury müssen folgende Fakten beinhalten: Zeitindex des Replays (Serverreplay) liegt im TS im Dateiupload.  Namen aller beteiligten Fahrer und kurze Beschreibung des Vorfalls.

5.4 Wer darf Was melden
Alles ausser Unfälle darf von jedem gemeldet werden, Unfälle dürfen nur von beteiligten Fahrern gemeldet werden.

5.5 Strafen
Strafen off track & Einzelfahrer
Sollte ein Fahrer 25 off tracks haben, muß beim nächsten Rennen eine Durchfahrtsstrafe in den ersten drei Runden abgesessen werden.


6. Änderungen und Ergänzungen
Die Redaktion darf jederzeit änderungen am Regelwerk vornehmen um Lücken und Ungenauigkeiten auszubessern sollten solche entdeckt werden.

6.1 Beginn der Gültigkeit

Regeländerungen treten erst in Kraft sobald sie im Forum angekündigt wurden.